Prominenz im Kartäuserkloster

Mallorca ist seit jeher ein beliebtes Ziel von Stars und Sternchen aus aller Welt. Im Gegensatz zu anderen beliebten Reisezielen am Mittelmeer wie Marbella oder Ibiza jedoch, wollen die Prominenten auf unserer Insel entspannen und dem Rummel ihres Alltags entfliehen. So kommt es immer wieder vor, dass berühmte Persönlichkeiten ganz unerwartet an den bezauberndsten Orten Mallorcas auftauchen. Der Ort Valldemossa und insbesondere sein Kartäuserkloster haben im Laufe der Zeit viele prominente Besucher empfangen und ihre Geschichte erzählt von den Aufenthalten berühmter Persönlichkeiten wie Frédéric Chopin, George Sand, Jorge Luís Borges, Rubén Darío, dem Erzherzog von Österreich Ludwig Salvator und vielen mehr. In den 90er-Jahren und Anfang der Jahrtausendwende war Michael Douglas einer der „Botschafter“ Mallorcas, dessen Medienpräsenz die Insel zur beliebten Attraktion von Prominenten machte, die die Ruhe suchten.

Auch Valldemossa und sein Kartäuserkloster wurden zu einem häufigen Besichtigungsziel von Stars, darunter die Topmodels Claudia Schiffer und Elle McPherson, die Schauspieler Leonardo DiCaprio, Salma Hayek und Catherine Zeta Jones, Sportler wie Boris Becker und Rafa Nadal und bekannte Musiker wie Van Morrison, Art Garfunkel und Compay Segundo. Und auch der Weltadel hat dieses Reiseziel für sich entdeckt: Zu den Besuchern zählen Prinzessin Diana von Wales, der Kaiser Akihito von Japan, Sophie von Habsburg-Lothringen und natürlich die Mitglieder des spanischen Königshauses, die das Kartäuserkloster mehrfach während ihrer Regierungszeit besuchten.

Die Liste der berühmten Gäste wird Jahr um Jahr länger und macht den Namen Valldemossa weltweit zum Begriff. Eine Besichtigung des Kartäuserklosters gehört inzwischen zum festen Bestandteil eines Aufenthalts auf Mallorca.

@foto: gtresonline.

Kommentare posten