Die Top 10 Museen auf Mallorca

Mallorca bietet unendliche Freizeitmöglichkeiten. Einheimische und Touristen können inselweit zahlreiche kulturelle Sehenswürdigkeiten entdecken bzw. wiederentdecken, darunter Kunstgalerien, Werkstätten von Kunsthandwerkern und natürlich Museen. Um Ihnen die Qual der Wahl etwas zu erleichtern, haben wir eine Liste der interessantesten Museen für Sie zusammengestellt, die die Schätze unserer Insel repräsentieren.

1) Museu de Mallorca. Das Museum von Mallorca befindet sich in einem beeindruckenden Barockgebäude, das den größten Teil seiner pentagonalen Originalstruktur bewahrt hat. Seine Ausstellung umfasst ein breites Panorama, von der Vorgeschichte bis zur Gegenwart. Unter anderem befindet sich hier eine wichtige Gemäldesammlung von Künstlern wie Mattia Preti, Antoni Ribas, Ricard Anckerman, Joan Fuster, Antoni Gelabert, Joan Junyer und vielen weiteren.

2) Es Baluard. Im Jahr 2004 gegründet ist es eines der beliebtesten Museen Mallorcas. Es bietet mehrere Ausstellungen – permanente sowie Wanderausstellungen –, die sich durch ihre Vielfältigkeit auszeichnen.

3) Museu Fundació Juan March. Das Museum der Stiftung Juan March befindet sich in einem alten Herrenhaus am Carrer Sant Miquel und brilliert mit seiner permanenten Ausstellung, die sich insbesondere auf spanische avantgardistische Künstler konzentriert. Vervollständigt wird die Ausstellung durch Werke späterer Künstler und eine sehenswerte Skulpturensammlung.

4) Museu Diocesà de Mallorca. Das Diözesane Museum Mallorcas ist in einem Flügel des Bischofspalasts untergebracht. Es bietet eine interessante Sammlung historischer christlicher Kunstwerke der Inselgeschichte, darunter das berühmte Altarbild des Heiligen Georg von Pere Niçard.

5) CaixaForum Palma. Eine permanente Ausstellung des Werkes des Malers Hermenegildo Anglada Camarasa, darunter sein berühmtes Gemälde „El tango de la corona“ („Der Tango der Krone“). Die Ausstellung befindet sich im Gran Hotel, einem der ersten Jugendstilgebäude in Palma.

6) Fundació Pilar i Joan Miró. Diese von Rafael Moneo entworfene Ausstellungsfläche beherbergt eine Sammlung aus über 6.000 Kunstwerken: Gemälde, Skulpturen, Skizzen, Fotografien, Korrespondenz und weitere interessante Dokumentation des katalanischen Künstlers Joan Miró.

7) Cartoixa de Valldemossa. Das Kartäuserkloster von Valldemossa ist ein weiterer wichtiger Ausstellungsort auf Mallorca, der für seine Diversität bekannt ist. Zu seiner bemerkenswerten Ausstellung gehören die Gemäldesammlung des städtischen Museums von Valldemossa, die Sammlung zeitgenössischer Kunst, die antike Klosterapotheke und die Holzschnitte der Guasp-Sammlung.

8) Can Prunera. Sóller ist ein privilegierter Ort für Kunstliebhaber. Sein Museum für Moderne Kunst stellt Werke von Henri de Toulouse-Lautrec, Paul Klee, Fernand Léger, Maurice Vlaminck, Santiago Rusiñol, Eliseu Meifrén, Ritch Miller und Miquel Barceló aus.

9) Monestir de Lluc. Das Klostermuseum bietet eine Reihe interessanter kultureller Schätze aus der Region Mallorca, wie Keramiken, traditionelle Kleidung etc. Außerdem beherbergt es eine bemerkenswerte Gemäldesammlung vornehmlich mallorquinischer Künstler.

10) Fundació Yannick Vu i Ben Jakober. Dieses Museum beherbergt ein wichtiges Werk von Domenico Gnoli, aber auch andere bekannte Namen wie Miguel Barceló, Ferrán García Sevilla, Vu Cao Dam und Rebecca Horn sind hier repräsentiert. Besonders interessant ist außerdem der Skulpturenpark der Tiere, den Jakober und Vu den Beispielen Ägyptens und Japans folgend kreierten.

Kommentare posten