Vom 1.11.19 bis zum 31.01.2020 geschlossen, entschuldigen Sie bitte die Unannehmlichkeiten.

Berühmte Persönlichkeiten und das Kartäuserkloster von Valldemossa

Eine der Besonderheiten von Valldemossa und insbesondere seines Kartäuserklosters ist seine Rolle als Bildfläche illustrer Besucher: Berühmte Maler, Politiker, Philosophen, Adlige, Schriftsteller, Musiker und Dichter waren im Laufe der Geschichte hier zu Gast. Auch Hollywood-Stars wie Michael Douglas und den Astronauten Michael López Alegría hat es an diesen bezaubernden Ort gezogen. Jeder dieser bekannten Besucher aus verschiedenen Jahrhunderten hat hier seine Spuren hinterlassen. Ein besonderes Erbe verdankt das Kloster dem polnischen Komponisten Frédéric Chopin und seiner Gefährtin, der Schriftstellerin George Sand, die hier an ihrem Buch „Ein Winter auf Mallorca“ (1842) arbeitete. Die Liste der Dichter, Journalisten und Schriftsteller wird durch folgende berühmte Namen ergänzt: der Nicaraguaner Rubén Darío, der Professor und Philosoph Miguel de Unamuno, der Dramaturg und Literaturkritiker José Augusto Trinidad Martínez Ruiz (bekannter als „Azorín“), der argentinische Gelehrte Jorge Luis Borges und Eugenio d'Ors, der Begründer des Noucentisme.

Unter der historischen Prominenz dürfen auch die Künstler nicht ungenannt bleiben, die die Gegend um Valldemossa mit ihren Ölgemälden, Stichen, Aquarellen und Skizzen prägten. Gaston Vuillier, Zeichner, Reisender und Ethnograf, stattete „Las îles oubliées“ 1893 einen Besuch ab. Es folgten Persönlichkeiten unterschiedlicher Herkunft, darunter der erfolgreiche US-amerikanische Porträtmaler John Singer Sargent und der Katalane Santiago Rusiñol, bekannter Künstler, Schriftsteller und Ästhet seiner Zeit.

Der Aufenthalt des Ministers und Intellektuellen Gaspar Melchor de Jovellanos, welcher 1801 von Manuel Godoy verurteilt und des Landes verwiesen worden war, kennzeichnet einen bedeutenden Moment in der Geschichte des Kartäuserklosters. Seitdem haben zahlreiche wichtige Politiker aus aller Welt das einzigartige Kloster von Valldemosa bewundert: die spanischen Präsidenten Felipe González und José María Aznar, der portugiesische Präsident (1985–1995) Aníbal Cavaco Silva, die US-Präsidenten Jimmy Carter (1977–1981) und Bill Clinton (1993-2001), die Präsidentin Finnlands (2000–2012) Tarja Halonen und Jiang Zemin, Generalsekretär der Kommunistischen Partei Chinas (1989–2002) und Staatspräsident der Volksrepublik China (1993–2003). Auch Adlige und Könige ließen sich einen Besuch des Kartäuserklosters nicht nehmen: der spanische König Juan Carlos I. und seine Gemahlin, die Königin Sophia, waren häufige Gäste. Zu den weiteren Besuchern zählen der japanische Kaiser Akihito, die Königin Sirikit von Thailand, Diane Herzogin von Württemberg und Sophie von Habsburg-Lothringen, Gemahlin von Mariano-Hugo Fürst zu Windisch-Graetz.

Die Vielzahl illustrer Besucher aus aller Welt, die das Kartäuserkloster im Laufe der Zeit begrüßt hat, haben nicht nur seine Geschichte bereichert, sondern auch die der Insel Mallorcas.

Kommentare posten